Spendenaktion zu Weihnachten

von Kirsten Gorr

In diesem Jahr wird die TWINSEC-Weihnachtsspende in Höhe von € 2.000,- an zwei Zirkusprojekte vergeben.

tl_files/twinsec/upload/Newsroom/Zirkusprojekt 016.JPG

Übergabe der Spende in Höhe von 1.000 Euro an die Grundschule Satzvey durch Michael Sieben, stellvertretend für die TWINSEC. Die Kinder freuen sich auf ein 1-wöchiges Zirkusprojekt, in dem jedes Kind eine eigene Rolle einstudiert und zur Aufführung bringt.

Das Projekt, das Norbert Drecker mit € 1.000,- in seiner Heimatstadt Wipperfürth unterstützt, wird vom städtischen Jugendamt Wipperfürth in Kooperation mit den Jugendämtern Radevormwald und Gummersbach durchgeführt. In den Sommerferien wird ein internationales Zirkusbegegnungscamp für Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren in Wipperfürth organisiert. Neben den einheimischen Kindern werden auch Gäste aus den jeweiligen internationalen Partnerstädten, wie Surgères, der französischen Partnerstadt von Wipperfürth, erwartet.

Dieses große und besonders attraktive Ferienspaßangebot unterstützen Sponsoren, wie TWINSEC, um das professionelle Engagement des  Familienzirkus Rondel für diesen Event zu ermöglichen. In einem echten Zirkuszelt des Zirkus Rondel wird eine Woche lang auf dem Gelände der Ohler Wiesen gemeinsam alles ausprobiert und geprobt, was eine professionelle Zirkusgala ausmacht.

tl_files/twinsec/upload/Newsroom/zirkusprojekt.png

Doch bevor Popcornduft und Zirkusluft über den Platz wehen, der Vorhang sich am 12. Juli 2014 um 15.00 Uhr für die Gala öffnet, die Scheinwerfer aufleuchten und es in der Manege heißt: „Artisten! Seid Ihr bereit?“, gibt es  für die kleinen und großen Artisten eine Menge zu tun, um die Galavorstellung (in den Vorjahren ausverkauft mit 600 Besuchern und 200 Artisten) für alle Familienmitglieder, Freunde und Zirkusinteressierte überhaupt möglich zu machen.

In diesem Jahr werden rund 18 verschiedene Zirkusnummern im Training angeboten. Die jungen Artisten können dabei z.B. unter folgenden Schwerpunkten ihre Auswahl treffen: Bodenakrobatik, Jonglage, Seiltanz Vertikalseil, Clownerie, Tierdressuren mit Ponys, Ziegen, Tauben, Trapez, Löwen, Haremstanz, Laufkugel, Zauberei, Feuer und  Hula Hoop.

Das internationale Zirkusbegegnungscamp, das in 2014 zum 15ten Mal stattfindet, wird mit Übernachtung in der Jugendherberge Wipperfürth angeboten. Das Nummerntraining findet vormittags und nachmittags mit Mittagspause und weiteren Spiel- und Beschäftigungsangeboten statt. Die Teilnehmer erwartet außerdem ein umfangreiches Freizeit – und Abendprogramm.

TWINSEC freut sich darüber, auch in diesem Jahr ein Projekt unterstützen zu dürfen, dass einer breiten Schicht von Kindern – diesmal sogar mit internationalem Anstrich - eine Begegnung mit spannenden Herausforderungen und erfreulichen Erlebnissen bietet.       

tl_files/twinsec/upload/Newsroom/Spendenuebergabe Zirkusprojekt Wipperfuerth.pngBei der Übergabe der Spende für das internationale Zirkuscamp wurden der Leiter des Jugendamtes, Ralf Noß (Mitte) und Norbert Drecker (rechts) überrascht: der Bürgermeister von Wipperfürth, Michael von Rekowski (links), hielt gekonnt ein 3er-Set Jonglier-Keulen gleichzeitig in der Luft!

 

 

 

 

 

Das war der Kölnischen Rundschau auch einen Artikel wert!

Zurück